Politik, Verwaltung, Bürger | Kultur & Ausgehen | Tourismus | Wirtschaft | Themen |
Berlin.de
Die Landeswahlleiterin für Berlin
Designbild
Startseite -> Berliner Wahlen 2006 -> Allgemeine Informationen -> Örtliche Abgränzung der Wahlkreise -> Wahlkreisverband Spandau

Örtliche Abgrenzung der Wahlkreise

 zurück zur Wahlkreisauswahl


Wahlkreisbeschreibung      Wahlkreiskarte


Wahlkreisverband Spandau


Wahl-
kreis-
Nr.
Wahlkreisbeschreibung
1 Kurzbeschreibung
Hakenfelde, Falkenhagener Feld/Nord
Die Grenze verläuft
vom Eiskeller entlang der Landesgrenze um Berlin in östlicher Richtung bis zur Bürgerablage - Bezirksgrenze zu Reinickendorf bis in Höhe der Insel Großer Wall, die Havel in südlicher Richtung, östlich an Eiswerder vorbei bis in Höhe der Südspitze von Eiswerder - von dort zum westlichen Havelufer, Eiswerderstraße bis Neuendorfer Straße - Neuendorfer Straße in nördlicher Richtung bis Lynarstraße - Lynarstraße bis Schönwalder Straße, in nördlicher Richtung bis Emdenzeile - über Emdenzeile und Golmer Straße bis Windmühlenberg - Windmühlenberg in südlicher Richtung bis Falkenhagener Straße - Falkenhagener Straße in westlicher Richtung bis Zweibrücker Straße - Zweibrücker Straße bis Falkenseer Chaussee - Falkenseer Chaussee in westlicher Richtung bis Am Kiesteich - Am Kiesteich bis Im Spektefeld - Im Spektefeld bis Beerwinkel - Beerwinkel in nördlicher Richtung bis Falkenseer Chaussee - Falkenseer Chaussee in westlicher Richtung bis Landesgrenze - Landesgrenze in nördlicher Richtung bis Eiskeller.
2 Kurzbeschreibung
Neustadt, Altstadt Spandau, Klosterfelde
Die Grenze verläuft
unterhalb der Insel Eiswerder von der Ortsteilgrenze Spandau/Haselhorst in westlicher Richtung zum Havelufer - Eiswerderstraße bis Neuendorfer Straße - Neuendorfer Straße in nördlicher Richtung bis Lynarstraße - Lynarstraße bis Schönwalder Straße - in nördlicher Richtung bis Emdenzeile - über Emdenzeile und Golmer Straße bis Windmühlenberg - Windmühlenberg in südlicher Richtung bis Falkenhagener Straße - Falkenhagener Straße in westlicher Richtung bis Zweibrücker Straße - Zweibrücker Straße bis Falkenseer Chaussee - Falkenseer Chaussee in westlicher Richtung bis Bahnlinie Bötzowbahn, diese in südlicher Richtung bis zu den Grundstücksgrenzen Dyrotzer Straße 73, 73 A/An der Kappe 182-194 - An der Kappe in östlicher Richtung bis Viersener Straße - Viersener Straße/Dyrotzer Straße Nr. 7 bis zum Bahngelände - Bahngelände in östlicher Richtung bis Nauener Straße - Nauener Straße in südlicher Richtung bis Brunsbütteler Damm - in westlicher Richtung weiter bis Päwesiner Weg - Päwesiner Weg bis Lazarusstraße - Lazarusstraße bis Johannastraße - Johannastraße bis Ebersdorfer Straße - Ebersdorfer Straße in westlicher Richtung bis Ulrikenstraße - Ulrikenstraße südlich bis Lutoner Straße/SeeburgerWeg - SeeburgerWeg bis Blasewitzer Ring - weiter in östlicher Richtung nördlich der Hausnummern Blasewitzer Ring 54/58 bis zur Kolonie Hasenheide, weiter in nördlicher Richtung bis Schmidt-Knobelsdorf-Straße - Schmidt-Knobelsdorf-Straße in östlicher Richtung bis Wilhelmstraße - Wilhelmstraße in nördlicher Richtung - dann Klosterstraße bis Bahngelände - Bahngelände in östlicher Richtung bis Havel - Havel in nördlicher Richtung bis südlich der Insel Eiswerder.
3 Kurzbeschreibung
Wilhelmstadt nördl., Tiefwerder, Haselhorst, Siemensstadt
Die Grenze verläuft
von der Bezirksgrenze Reinickendorf in Höhe der Insel Großer Wall die Havel südwärts bis Bahngelände - Bahngelände in westlicher Richtung bis Klosterstraße - Klosterstraße südliche Richtung weiter überWilhelmstraße bis Ulmenstraße - Ulmenstraße bis Konkordiastraße - Konkordiastraße südlich bis Adamstraße - Adamstraße in östlicher Richtung bis Földerichstraße - Földerichstraße in südlicher Richtung bis Weverstraße - Weverstraße in östlicher Richtung bis Pichelsdorfer Straße - Pichelsdorfer Straße in südlicher Richtung bis Wachenheimer Weg - Wachenheimer Weg - weiter in südlicher Richtung bis Götelstraße 59, dann in südöstlicher Richtung nördlich des Jugendfreizeitheimes zum Havelufer, Havel südwärts bis in Höhe der nördlichen Grenze des Jagens 158 und des Hauptgrabens bis zur Bezirksgrenze mit dem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf, Bezirksgrenze in nördlicher Richtung bis zur Bezirksgrenze mit dem Bezirk Reinickendorf, Bezirksgrenze in westlicher Richtung bis in Höhe der Insel Großer Wall.
4 Kurzbeschreibung
Staaken, Falkenhagener Feld/Süd
Die Grenze verläuft
von der Landesgrenze entlang der Falkenseer Chaussee bis Beerwinkel - Beerwinkel in südlicher Richtung bis Im Spektefeld - Im Spektefeld in östlicher Richtung bis Am Kiesteich - Am Kiesteich in nördlicher Richtung bis Falkenseer Chaussee - Falkenseer Chaussee in östlicher Richtung bis Bahngelände Bötzowbahn - diese in südlicher Richtung bis zu den Grundstücksgrenzen Dyrotzer Straße 73, 73 A/An der Kappe 182-194 - An der Kappe in östlicher Richtung bis Viersener Straße - Viersener Straße/Dyrotzer Straße Nr. 7 bis zum Bahngelände, Bahngelände in östlicher Richtung bis Nauener Straße - Nauener Straße in südlicher Richtung bis Brunsbütteler Damm - in westlicher Richtung weiter bis Päwesiner Weg - Päwesiner Weg bis Lazarusstraße - Lazarusstraße bis Johannastraße - Johannastraße bis Ebersdorfer Straße - Ebersdorfer Straße in westlicher Richtung bis Ulrikenstraße - Ulrikenstraße südlich bis Lutoner Straße/Seeburger Weg - Seeburger Weg bis Blasewitzer Ring/Maulbeerallee - Maulbeerallee in westlicher Richtung bis Fußweg am Kirchengelände St. Maximilian Kolbe - Fußweg bis Gemeinwesenzentrum Heerstraße Nord - vom Gemeinwesenzentrum in südlicher Richtung bis Obstallee - Obstallee in westlicher Richtung bis Magistratsweg - Magistratsweg in südlicher Richtung bis Heerstraße - Heerstraße in westlicher Richtung bis Fort Hahneberg (Einmündung Bergstraße) - weiter in südlicher Richtung bis Landesgrenze - Landesgrenze in westlicher Richtung bis Falkenseer Chaussee.
5 Kurzbeschreibung
Pichelsdorf, Gatow, Kladow, südl. Wilhelmstadt
Die Grenze verläuft
von der Potsdamer Chaussee/Wilhelmstraße die Landesgrenze entlang bis zum Fort Hahneberg - weiter in nördlicher Richtung bis Heerstraße (Einmündung Bergstraße) - Heerstraße in östlicher Richtung bis Magistratsweg - Magistratsweg in nördlicher Richtung bis Obstallee - Obstallee in östlicher Richtung bis in Höhe des Gemeinwesenzentrums Heerstraße Nord über Fußweg in östlicher Richtung bis Kirchengelände St. Maximilian Kolbe/Maulbeerallee - Maulbeerallee bis Seeburger Weg/Blasewitzer Ring, weiter in östlicher Richtung nördlich der Hausnummern Blasewitzer Ring 54/58 bis zur Kolonie Hasenheide, weiter in nördlicher Richtung bis Schmidt-Knobelsdorf-Straße - Schmidt-Knobelsdorf-Straße in östlicher Richtung bis Wilhelmstraße - Wilhelmstraße nördlich bis Ulmenstraße - Ulmenstraße bis Konkordiastraße - Konkordiastraße südlich bis Adamstraße - Adamstraße in östlicher Richtung bis Földerichstraße - Földerichstraße in südlicher Richtung bis Weverstraße - Weverstraße in östlicher Richtung bis Pichelsdorfer Straße - Pichelsdorfer Straße in südlicher Richtung bis Wachenheimer Weg - Wachenheimer Weg - weiter in südlicher Richtung bis Götelstraße 59 dann in südöstlicher Richtung nördlich des Jugendfreizeitheimes zum Havelufer, Havel südwärts bis in Höhe der nördlichen Grenze des Jagens 158 und des Hauptgrabens bis zur Bezirksgrenze mit dem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf - entlang der Bezirksgrenze gegen die Bezirke Charlottenburg-Wilmersdorf und Steglitz-Zehlendorf - dann Landesgrenze bis Wilhelmstraße.
 
BERLINER WAHLEN 2006
 
 Logo für Berliner Wahlen Informationen
 
Endgültiges Ergebnis zu den Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin und zu den Bezirksverordneten-
versammlungen am 17. September 2006