Politik, Verwaltung, Bürger | Kultur & Ausgehen | Tourismus | Wirtschaft | Themen |
Berlin.de
Die Landeswahlleiterin für Berlin
Designbild

Startseite Volksentscheid Tempelhofer Feld 2014 Allgemeine Informationen

Wesentlicher Inhalt

Verabschiedung eines Gesetzes mit im Wesentlichen folgendem Inhalt:

  • Das Land Berlin verzichtet auf eine Veräußerung, Bebauung und Teilprivatisierung des Tempelhofer Feldes.
  • Das Tempelhofer Feld steht der Öffentlichkeit weiterhin in seiner Gesamtheit und ohne dauerhafte Einschränkungen zur Verfügung.
  • Es dient auch zukünftig der Freizeit und Erholung und wird in seiner Funktion als innerstädtisches Kaltluftentstehungsgebiet und als Lebensraum für Pflanzen und Tiere geschützt.
  • Dabei wird das Tempelhofer Feld in seiner Bedeutung als historischer Ort und als Ort des Gedenkens erhalten.

Trägerin und Wortlaut PDF

Fristen und Termine - Hinsichtlich Wahlbenachrichtigung, Wählerverzeichnis und Briefwahl gelten die Termine der Europawahl

Amtliche Information zum Volksentscheid PDF

Muster des Stimmzettels PDF

Kostenschätzung

Kostenschätzung der Trägerin
1,8 Mio. € jährlich kostet die Pflege und Bewirtschaftung des Tempelhofer Feldes im Falle der Nichtbebauung, d. h. ca. 50 Cent pro Einwohner / pro Jahr

Amtliche Kostenschätzung
Auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof sollen rund 230 ha Parkfläche erhalten und somit Flora und Fauna geschützt sowie für die Schaffung von 4.700 Wohnungen und ca. 7.000 Arbeitsplätzen an den äußeren Rändern 50 ha Fläche bebaut werden. Erfolgt die Bebauung nicht an diesem Ort, entstände bei einer Nutzungsdauer von 50 Jahren ein langfristiger volkswirtschaftlicher Schaden von 298 Mio. €.

VE "Tempelhofer Feld"
 
 Logo für Volksbegehren Informationen
 
Volksentscheid über den Erhalt des Tempelhofer Feldes am 25. Mai 2014